Ein Luxushotel an der Ostsee bewegt die Bretter, die die Welt bedeuten

Juli 2015. Rostock gilt als das Tor zur Welt. Gäste tauchen dort in das magische Flair ei-ner Hansestadt ein, die von acht Jahrhunderten geprägt wurde. Die bezaubernde Altstadt zeigt sich heute noch mit mächtigen Kirchen, stolzen Bürgerhäusern und einer mittelalterlichen Stadtmauer – Zeugen von Rostocks Pracht als eine der ersten Hansestädte. Der Stadthafen mit seiner schönen Uferpromenade und den urigen Kneipen zieht Besucher aus Nah und Fern in seinen Bann. Ein Katzensprung ist es von Rostock zu den feinsandigen Stränden an der Ostseeküste. Das TRIHOTEL am Schweizer Wald, gelegen an einem der schönsten Erholungsgebiete der Region, ist ein außergewöhnliches Privathotel mit 4,5 Sternen. Seine Wellnessoase ist vielfach prämiert, die Kultur- und Show-küche holt den Feinschmeckern in dem Erlebnisrestaurant „5 Elemente“ die Sterne vom Himmel. Aber Benjamin Weiß ist ein junger Hotelier, der aus seinem Haus noch mehr gemacht hat als ein exklusives Juwel. Der leidenschaftliche Gastgeber ist auch Musiker und Schauspieler. In seinem TRIHOTEL verschmelzen Kultur- und Kunstgenuss mit First-Class-Hotelluxus zu einem unvergleichlichen Ganzen. Das „Rocktheater Rostock“ ist ein Dauerbrenner auf der Bar- und Kleinkunstbühne SPOT66 im TRIHOTEL. Vor laufend ausverkauftem Haus rocken die legendären „Five Men on The Rocks“ und Benjamin Weiß die Bühne. Diesen Sommer heißt es „Bühne frei“ für einen „Summer of Soul“.

SPOT66 – die legendäre Bühne im TRIHOTEL Rostock

Hotelbars gibt es viele – das SPOT 66 gibt es nur einmal. Dort gehen musikali-sche Höhepunkte über die Bühne, wird bei Feierlichkeiten und Tagungen erstklassiges Entertainment geboten und Geschichte geschrieben. In der historischen Räumlichkeit wurden allein zwischen 1993 und 2003 mehr als 500 Bühnenvorstellungen gegeben. In den 90er Jahren wurde das SPOT unter der Leitung von Ilona Weiß, der Mutter des TRIHOTEL Eigentümers Benjamin Weiß, zur angesagtesten Kleinkunstbühne der neuen Bundesländer und brachte es gemeinsam mit dem TRIHOTEL sogar zu einer Erwähnung in der New York Times. Die Liebe zur Bühne ist Benjamin Weiß sozusagen in die Wiege gelegt. Alias „The Doors“-Sänger Jim Morrison oder als der legendäre Gitarrist „Jimi Hendrix“ heizt er im „Rocktheater Rostock“ mächtig ein. Die multikreative Fusion aus Erlebnisgastronomie, interaktivem Theater, Rockkonzert und Filmproduktion wird als erfolgreichste Live- und Bühnenshow des Landes gehandelt.

Show- und Kulturküche im Erlebnisrestaurant

Wenn im SPOT 66 eine Veranstaltung auf dem Programm steht, öffnet Benja-min Weiß die Show- und Kulturküche. Dann sind seine Gäste eingeladen, sich ungezwungen und leger bei kulinarischen Köstlichkeiten auf den Abend einzustimmen. Vor dem Rocktheater zum Beispiel grooven sich die „Five Men on the Rocks“ unplugged auf der Küchenbühne ein. Die Köche degustieren die Gäste währenddessen für das folgende Vier-Gänge-Menü. Vor den „Sum-mer of Soul“-Konzerten erhebt die afrikanische Sängerin „Tutu“ a cappella ihre Stimme zur Einstimmung auf das sommerliche BBQ-Grill-Buffet. Einen musikalischen Poetry-Slam gibt es vor dem Poesie-Dinner in der Küche. Dann können die Liebeszutaten für das romantische Dinner vorgekostet werden. Das Erlebnisrestaurant „5Elemente“ hat wohl die einzige Küche, die mit professioneller Theaterbeleuchtung und einer Soundanlage ausgestattet ist.

Wellness und Regeneration vom Feinsten

1.800 m² ist die Wellnessoase Aqua im TRIHOTEL groß. Auch sie trägt die Handschrift von Benjamin Weiß – und das heißt nur Gutes. Das Panorama-schwimmbad lädt auch abends zum Schwimmen im Schein von über 100 Ker-zenlichtern ein. In einer exklusiven Saunalandschaft steht die gesunde Ent-spannung an erster Stelle. Die romantischen Bäder und die verschiedenen Private-Spa-Suiten verführen zu kuscheligen Stunden zu zweit. Exklusive Beauty und vielfältige Massagen runden das Wohlfühlangebot ab. Mit Henry Forgbert und dem INDAO – Institute for Inner Balance – hat Benjamin Weiß einen renommierten Tai Chi-, Qi-Gong- und Meditationslehrer und dessen Team in das TRIHOTEL geholt. Zusammen bieten Sie „Regenerativen Urlaub“ an, der klassischen Wellnessurlaub an der Ostsee, sanftes Fasten und aktive Gesundheitsvorsorge auf körperlicher und Mentaler Ebene miteinander fusioniert.

Schiff ahoi im TRIHOTEL

Wer Rostock besucht, darf eine Schifffahrt nicht verpassen. Ob die „Kapitäne“ die Rostocker Altstadt vom Wasser aus bewundern oder einen Abstecher zu den Werften und dem Überseehafen machen, einen Blick auf die Ostsee oder die gigantischen Kreuzfahrtschiffe werfen, Rostock und das Wasser sind un-trennbar miteinander verbunden. Bis nach Warnemünde fahren die Rundfahrtschiffe. Das Ostseebad ist bekannt für seinen über 100 Meter breiten, feinen Sandstrand. Dort soll die Idee zum Bau eines Strandkorbes geboren worden sein. Denn nicht nur im Sommer spielt sich ein Teil des Warnemünder Lebens am Strand ab. Wer lieber an Land bleibt, der kann sich mit dem Nachtwächter auf eine unvergessliche Entdeckungstour durch die nostalgische Altstadt von Rostock gehen.